Autor Thema: Amsel mit Hitzestau  (Gelesen 1715 mal)

Offline Cattivo

  • Forumskanzler, Amselpilot
  • Foren Gott
  • ***
  • Beiträge: 4.001
Amsel mit Hitzestau
« am: 19. November 2007, 04:57:16 »
Habe momentan nach laaaaaaaaaaaaaaanger Zeit doch mal ein kleines Wehwehchen am Donnervogel.....nachdem ich doch mal eine kleine Weile auf ner einspurigen Bahn pausieren musste, schoss das Kühlwasser auf ne Temperatur von 130 Grad. Sofort festgestellt, das der Ventilator nicht arbeitet, denke an einen kaputten Thermoschalter......andere Meinungen, Tipps, Ratschläge ????

Übrigens, Motor arbeitet völlig normal, keine steigende Drehzahl, keine ungewöhnlichen Geräusche
Natürlich ist das Leben ohne Katzen möglich - aber sinnlos

Auch wer gesund stirbt ist trotzdem tot

Warum ich es tue ? - Weil ich es kann !!!

Offline Firsty

  • Weichei
  • Kaiser
  • *
  • Beiträge: 1.221
Amsel mit Hitzestau
« Antwort #1 am: 19. November 2007, 07:57:02 »
Moin Micha,

jaaaaanz einfach, am Thermoschalter gibt es zwei Drähte. Die kurzschliessen (z.B. Kabelveteiler), dann sollte der Lüfter laufen.

Wenn nicht, schauen ob am Lüfter-Motor Spannung anliegt.
Wenn ja, Motor kaputt.

Wenn nein, geht die Suche weiter......

Aber das erst mal checken....
Ich kann Bier trinken ohne lustig zu sein.

Offline com76

  • Haudegen
  • ****
  • Beiträge: 651
Amsel mit Hitzestau
« Antwort #2 am: 19. November 2007, 08:10:31 »
Motorrader, die Ventilatoren brauchen....dat doooch at net...(wüdd ming Oma saache)... ;) :D